Bericht – De Randfichten Live auf dem Ungerberg

konzert de randfichten auf dem ungerbergLange angekündigt war, DE RANDFICHTEN am vergangenen Sonntag live auf dem Ungerberg zu erleben. Das Event mit den Randfichten war gut organisiert, die Anfahrt mit den pendelnden Bussen vom Parkplatz Kaufland in Neustadt/Sachsen verlief problemlos. Schon der erste Bus fuhr am Mittag, gut gefüllt, zum Unger mit seiner Gaststätte und Pension Ungerberg hinauf. Auch auf dem Ungerberg war alles für das Live-Konzert der Randfichten perfekt vorbereitet. Die Bühne stand, Tische und Bänke warteten auf die Besucher und die gastronomische Versorgung war bestens sichergestellt. Auch wenn dem musikalischen Event noch einige Besucher mehr zu wünschen gewesen wäre und auch der Platz auf dem Ungerberg das hergegeben hätte, so waren die Bänke und Stühle gut gefüllt und die Stimmung dem Anlass entsprechend. Die Besucher entstammten erwartungsgemäß zumeist den älteren Semestern, mitgereisten Fans und auch Besuchern aus der Tschechischen Republik.

Auch das Wetter spielte, vorerst jedenfalls, noch mit. Ab 14:00 Uhr lief das Vorprogramm, gut besetzt zum Bespiel mit Conny Borgwardt und der Berliner Band Hit Hunters. Auch der Veranstalter selbst ließ es sich nicht nehmen, selbst einen Song zum Besten zu geben …

Nach dieserart stimmungsvoller Vorbereitung betraten schließlich auch DE RANDFICHTEN die Bühne und unterhielten auf der ihnen eigenen Art die Event-Besucher mit neuen und bekannten alten Songs. Selbstredend wurde schließlich auch die Frage geklärt, ob der alte Holzmichel noch lebt. Natürlich kennt Ihr alle die Antwort auf diese brennende Frage schon: JA, ER LEBT NOCH! Bei ausgelassener Stimmung zogen die Fans im Takt der Randfichten-Musik sogar mit einer Polonaise durch die Bankreihen. Auch wenn der Regengott die letzte halbe Stunde der Veranstaltung die Himmelsschleuse öffnete und sich ein Wald aus Regenschirmen vor der Bühne ausbreitete – der Stimmung der Besucher und der Spielfreude der Randfichten tat das keinen Abbruch. Schunkelnd, klatschend und laut die bekannten Melodien mitsingend wurde dem Regen getrotzt und das Event so erlebnisreich beendet.

Auch der Rücktransport der Gäste mit den bereit gestellten Bussen vom Ungerberg nach Neustadt erfolgte planmäßig. So ging ein Nachmittag zu Ende, der den Besuchern der Veranstaltung positiv im Gedächtnis bleiben wird. Vielen Dank an die vielen Helfer und Mitwirkenden, die das Event ermöglichten und zu einem reibungslosen und schönen Erlebnis werden ließen. Besonderen Dank an den Veranstalter des Musikevents, den singenden Wirt des Ungerberges, Heiko Fiebig und seinem Team. Ganz sicher wird das nicht die letzte Veranstaltung dieser Art auf dem Ungerplatteau gewesen sein.

Ein paar mehr BILDER vom Live-Konzert der Randfichten auf dem Ungerberg bei Neustadt/Sachsen findet Ihr in der Bildergalerie „De Randfichten auf dem Ungerberg“

Print Friendly

Kommentieren ist momentan nicht möglich.


Wanderführer
Gefecht bei Krietzschwitz
Der Panoramaweg

Schlacht bei Kulm und Priesten Lehrpfadheft
"Schlacht bei Kulm"

Wanderführer Pfaffenstein
Wanderführer
Pfaffenstein
Wasserstand Sebnitz