Bilder Hochwasser Kurort Rathen 2013

Bei einem Besuch des Rhododendronpark in Kurort Rathen kann man zur Zeit nicht nur den (noch) blühenden Rhododendron bewundern. Vom Aussichtspunkt kleine Bastei unterhalb des Rhododendronparks eröffnet sich auch ein trauriges Bild vom Ausmaß des Hochwassers, welches auch wieder Teile von Oberrathen überschwemmt hat. Die Bilder zeigen mal im Vergleich, wie es „normalerweise“ hier in Oberrathen aussieht. Der zentrale Elbe-Parkplatz ist komplett weg, auch der Eingang der Eisenbahnwelten Rathen ist überschwemmt. Es sind bedrückende Bilder, denn so ähnlich war der Blick von hier oben schon im Jahr 2002.  Es wird wohl erneut viel Arbeit und Geld kosten, auch dieses mal die Folgen dieser Flutkatastrophe zu stemmen … .

Print Friendly

5 Kommentare to “Bilder Hochwasser Kurort Rathen 2013”

  • Leopold Raab:

    Horn, Österreich – wir denken seit Tagen viel an die schöne Sächsische Schweiz und speziell an unsere Chorfreunde in Rathen. Noch sind die Wunden von 2002 in unserer Erinnerung höchst lebendig, und jetzt schon wieder! Aber die Rathener sind ein ausdauerndes und entschlossenes Völkchen, das sich von einer aus den Schranken geratenen Elbe nicht unterkriegen lässt. Wir sind jedenfalls in Gedanken bei euch!

  • Thomas:

    Wir wünschen allen Einwohnern von Rathen viel Kraft, um diesen schönen Ort wieder erblühen zu lassen. Das betrifft auch die anderen schwer betroffenen Bereiche in der Sächsischen Schweiz. Unsere Hochachtung gilt auch allen freiwilliegen Helfern.
    Wir werden auf jedenfall wieder nach Rathen kommen, auch in 2013.

  • Fam.Lehmann:

    Wir wandern oft in der sächsischen Schweiz und wohnen dann gern in Rathen! Als die Meldungen vom Hochwasser kamen, befürchteten wir schon, dass auch „unser“ Rathen wieder betroffen sein würde!
    Wir wünschen allen Betroffenen ganz viel Kraft und Energie und wenn Sie eine betroffene Familie kennen, die wir mit Sachwerten unterstützen können, dann lassen Sie es uns wissen!

    Herzlichst Fam. Lehmann aus Eltmann
    (ehem. Sachsen-Anhalt)

  • admin:

    Danke für Deine Wünsche und Dein Mitgefühl für die Einwohner von Rathen. Ja, sie werden alle Kraft und Hilfe brauchen, um die Schäden zu beseitigen. Und nicht nur die Rathener, auch alle anderen Betroffenen des Hochwassers im Elbtal. Dein „Wir kommen sicher bald wieder“ ist das richtige Signal und wird ganz sicher motivieren und erfreuen.

  • Marco Stämmler:

    Wahnsinn ! Wir waren erst vor 5 Wochen wieder in Rathen zu einem Kurzurlaub, haben dabei auch den Ausblick von der Kleinen Bastei genossen. Fast ungläubig haben wir dabei immer die Markierungen der Flut 2002 betrachtet. Und jetzt ist es fast wieder so schlimm. Wir wünschen allen Rathenern viel Mut und Kraft. Wir kommen sicher bald wieder.

Kommentieren


Wanderführer
Gefecht bei Krietzschwitz
Der Panoramaweg

Schlacht bei Kulm und Priesten Lehrpfadheft
"Schlacht bei Kulm"

Wanderführer Pfaffenstein
Wanderführer
Pfaffenstein
Wasserstand Sebnitz