Altendorf

Altendorf ist ein beschaulicher kleiner Ort, gelegen an der Staatsstraße S 154 von Bad Schandau nach Sebnitz. Die Ortschaft wurde im 13./14. Jahrhundert von fränkischen Bauern gegründet, die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahr 1445. Altendorf gehörte ab Mitte des 16. Jahrhunderts dem Amt Hohnstein an. Durch die Sächsische Landgemeindeordnung von 1838 erhielt Altendorf den Status einer Landgemeinde und wurde selbstständig. Zwischen 1856 und 1875 war das Gerichtsamt Schandau mit für die Verwaltung des Ortes zuständig. Diese Aufgaben übernahm danach ab 1875 die Amtshauptmannschaft Pirna. Die Eigenständigkeit des Ortes endete am 1. April 1974 mit der Eingemeindung nach Lichtenhain. Im Jahr 1994 schlossen sich Lichtenhain, Ottendorf und Saupsdorf zur neuen Gemeinde Kirnitzschtal zusammen. (*1) Nach der Eingemeindung der ehemaligen Gemeinde Kirnitzschtal am 01. Oktober 2012 ist Altendorf ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Sebnitz.

Altendorf belegte im Jahr 2007 im bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ den 2. Platz. Der Sebnitzer Ortsteil liegt zudem am bekanntesten aller Wanderwege der Sächsischen Schweiz, dem Malerweg, ist Zielort dessen 3. Etappe und führt von Altendorf aus weiter ins Kirnitzschtal und in die Hintere Sächsische Schweiz.

GPS-Koordinaten Altendorf:   N50° 55.86 E14° 11.1   (N50° 55′ 51.6″ E14° 11′ 6″ )

Touristinformation Altendorf

Anlaufstelle für Touristen und Besucher ist die Touristinformation in Altendorf, welche im alten Schulgebäude schräg gegenüber vom Gasthaus Heiterer Blick nahe dem Ortsausgang in Richtung Bad Schandau zu finden ist.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

  • Adamsberg – Aussichtspunkt mit wunderschönem Fernblick in die Sächsische Schweiz
  • Goßdorfer Raubschloss – Burgruine auf dem Schwarzberg
  • Panoramaweg Wanderweg von Saupsdorf – Ottendorf – Mittelndorf – Lichtenhain – Altendorf nach Bad Schandau mit wunderbaren Aussichten
  • Aussichtsturm Rathmannsdorf – barrierefreier (behindertengerechter) Aussichtsturm mit modernem Design in Rathmannsdorf-Höhe

Gastronomie

Gasthof „Heiterer Blick“

Gasthof Heiterer Blick
Sebnitzer Straße 20
01855 AltendorfTelefon: 035022 – 42 714
GPS-Koordinaten: N50° 56.06172 E14° 10.77042
Internet: www.heiterer-blick.info

Beliebtes Landgasthaus mit einem guten Speise-und Getränkeangebot sowie einen herrlichen Blick in die Sächsische Schweiz.

weitere Gaststätten in Sebnitz >>

Anreise nach Altendorf

– Anfahrt mit Kfz.

  • Anfahrt von Dresden über die A 17 bis zur Autobahn-Abfahrt Pirna. Hier in Richtung Pirna fahren und auf die B 172 in Richtung Bad Schandau auffahren. Folgt der B 172 über Königstein nach Bad Schandau. In Bad Schandau die Elbbrücke überqueren und nach etwa 500 m links auf die Staatsstraße S 154 in Richtung Sebnitz abbiegen. Die S 154 führt Euch direkt nach Altendorf und weiter nach Sebnitz.
  • Anfahrt Autobahn A 4 bis zur Abfahrt Burkau, dann weiter über Bischofswerda – Neustadt und Sebnitz in Richtung Bad Schandau auf der Staatsstraße S 154 bis nach Altendorf.

– Parkplätze in Altendorf

  • Parkplatz Rathmannsdorfer StraßeGPS-Koordinaten: N50° 56.12622 E14° 10.71593    (N50° 56′ 7.573″ E14° 10′ 42.956″ )
  • Parkplatz am Gasthaus „Heiterer Blick“GPS-Koordinaten: N50° 56.05403 E14° 10.73813   (N50° 56′ 3.242″ E14° 10′ 44.288″ )

– Anreise mit dem Bus

Altendorf ist gut mit dem Bus zu erreichen, sowohl aus Bad Schandau als auch von Sebnitz aus.

Linie 260 – Sebnitz – Bad Schandau und zurück

– Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn nach Dresden, hier in die S-Bahn S1 umsteigen und bis zum Nationalpark-Bahnhof Bad Schandau fahren. Neben dem Bahnhof ist ein Busbahnhof, von dem aus auch Busse (Linie 260) nach Altendorf fahren.

Kartenansicht Altendorf

weitere Sebnitzer Ortsteile

 

(*1)  – Beitrag Altendorf (Sebnitz) auf Wikipedia (Stand 07.12.2012)

 

Print Friendly


Wanderführer
Gefecht bei Krietzschwitz
Der Panoramaweg

Schlacht bei Kulm und Priesten Lehrpfadheft
"Schlacht bei Kulm"

Wanderführer Pfaffenstein
Wanderführer
Pfaffenstein
Wasserstand Sebnitz